Einstiegsseite und Tagesprogramm Die verschiedenen Informationsangebote und Arbeitsgruppen der Reithalle auf einen Blick Allgemeine Informationen über das Kulturzentrum Reitschule Bern Adresse, Telefon, Konto, Mail, etc. Das Monatsprogramm der Reitschule Hyperlinks zu sinnverwandten Seiten
ANTIFA BERN

Antifa Bern, Postfach 5053, 3001 Bern

Nix da intellektuelle StubenhockerInnen - die Revolte ist süss!
oder: die Antifa Bern stellt sich vor

Libertäre Antifa, AG Recherche, Donnerstags-Antifa: die Geschichte der autonomen Antifa in Bern ist lang. AntifaschistInnen haben sich immer wieder und gleichzeitig unter den verschiedensten Namen organisiert mit dem Ziel, sich gegen faschistische und rassistische Tendenzen zu wehren und für eine solidarische Welt ohne Diskriminierung, Unterdrückung und Ausbeutung tatkräftig einzustehen. Die starke Zersplitterung in kleinere Diskussionszirkel, Recherchegrüppchen oder eher militant und aktionistisch ausgerichtete Zusammenschlüsse bedeutete oft ein ärgerliches Hindernis. Frau/mann war in seiner konkreten Handlungsfähigkeit eingeschränkt, zum Beispiel bei Fascho-Alarm. Jede der Gruppen führte mehr schlecht als recht ein eigenes Archiv über Neonazis und Skinheads. Mit dieser parallel geführten Arbeit wurde viel Zeit und Kraft vergeudet.

Irgendwann wurden die Rufe nach einer verstärkten Zusammenarbeit oder gar Fusion immer lauter, schliesslich unüberhörbar. Anfangs 1996 erfolgte der "erlösende" Zusammenschluss. Im Mai 1996 konnte das Megafon vermelden: "Ende Februar haben sich drei Gruppen aus dem Umfeld der Reitschule, welche alle bisher unabhängig voneinander zu Rassismus und Faschismus gearbeitet hatten, zur Antifa Bern zusammengeschlossen." Leider nutzten nicht wenige der bisher aktiven Leute, von der schier uferlosen und manchmal zermürbenden Antifa-Tätigkeit müde geworden, die Fusion zum Absprung. Dennoch hatte dieser Schritt zumindest gegen aussen eine gewisse Signalwirkung, jedenfalls auf unsere Gegenseite: Der Kalte Krieger und private Staatsschützer H.-U. Helfer (FDP/ZH) besorgte uns auf seiner Homepage zu Sicherheitsfragen mit einer Einschätzung zur Fusion der Antifa Bern ("Die Antifa in Bern organisiert sich zunehmend") den ersten und bisher einzigen Internet-Auftritt!

Seither, das heisst in den letzten eineinhalb Jahren, schreiten wir vereint zur Tat, tingeln zwischen Mitgliederschwund und Euphorie. Jedenfalls existieren wir als Gruppe auch Ende 1997 noch. Und wir sind bitter notwendig, notwendiger denn je: Die Neonaziszene in und um Bern, die sich vor allem an populären Sportveranstaltungen sammelt, hat seit einigen Monaten ziemlichen Auftrieb. Auch ist sie schweizweit zunehmend besser vernetzt. Unsere Arbeit konzentriert sich denn auch zu einem guten Teil auf das möglichst hautnahe Beobachten der Skin-Szene, zum Beispiel in den Stadien oder an einschlägigen Treffpunkten (Hauptbahnhof Bern, gewisse Kneipen). Entsprechend wächst unser Archiv, wobei wir in letzter Zeit unser Augenmerk vermehrt auch auf andere, dem rechten Spektrum zuzurechnende Gruppierungen gerichtet haben (AUNS, JSVP). Regelmässig beliefern wir das Megafon mit aktuellen Analysen, meist zu finden unter der Rubrik "Blick nach rechts". Nicht dass wir uns in unserem Kreis nicht pudelInnenwohl fühlten. Doch ebenso wichtig sind uns die gemeinsamen Treffen und Aktivitäten, zum Beispiel Demos, mit weiteren Gruppen in Bern, die sich in unserem Sinne politisch engagieren. Speziell grüssen möchten wir die lieben Fantifas! Auch liegt uns sehr viel an der überregionalen Zusammenarbeit. Der Infoaustausch mit anderen Antifas aus der Schweiz ist gerade für die Archiv-Arbeit von grosser Bedeutung. Zudem tut es der KämpferInnen-Moral gut, mit Gleichgesinnten aus anderen Städten zu diskutieren und zu sehen, dass noch andere am gleichen antifaschistischen Strick ziehen.

So kämpfen wir denn weiter, bleiben tag- und nacht-aktiv und schliessen, wie es sich für belesene StubenhockerInnen gehört, mit dem passenden Marx-Zitat: "Die Philosophen haben die Welt nur verschieden interpretiert, es kömmt drauf an, sie zu verändern."

Diese Seite wurde letztmals am 31.08.2000, um 13:15 aktualisiert.
hosted by bermuda