kopf_grafik_programm
Die Geschichte vom Onkelchen
«Die Geschichte vom Onkelchen»; La Grenouille; Tojo Theater

Reservieren

Die Geschichte vom Onkelchen

La Grenouille

In seinem Haus am Waldrand lebte der kleine Onkel, ganz allein. Eines Tages heftete er Zettel an die Bäume, darauf stand: „Einsamer Onkel sucht einen Freund.“ Eine einfühlsame Geschichte über Einsamkeit und Freundschaft. Musiktheater ohne Worte ab 5 Jahren.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 25.01.2023, 15:00
  • 27.01.2023, 15:00
  • 28.01.2023, 15:00
  • 29.01.2023, 15:00

Reservieren

LIT 3
lit 3; Das Literaturfest; Tojo Theater

Reservieren

LIT 3

Sagal Maj Comafai, Olga Lakritz, Malwina Ledniowska, Andri Bänziger

Nach dreijährigem Boxenstopp ist das junge und niederschwellige Literaturfest «lit» endlich wieder am Start. An zwei Abenden präsentieren acht aktuelle oder ehemalige Studierende des SLI Biel Texte nach ihrem Gutdünken. Das Setting ist und bleibt klassisch spartanisch: Stuhl, Tisch, Glas, Mikrofon. Los geht’s!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 03.02.2023, 20:30

Reservieren

LIT 3
lit 3; Das Literaturfest; Tojo Theater

Reservieren

LIT 3

Laura Higson, Valerie von Bechtolsheim, Maria-Lusie Tzikas, Harun Roci

Nach dreijährigem Boxenstopp ist das junge und niederschwellige Literaturfest «lit» endlich wieder am Start. An zwei Abenden präsentieren acht aktuelle oder ehemalige Studierende des SLI Biel Texte nach ihrem Gutdünken. Das Setting ist und bleibt klassisch spartanisch: Stuhl, Tisch, Glas, Mikrofon. Los geht’s!

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 04.02.2023, 20:30

Reservieren

greywax 140
greywax 140; Victor Rottier & Ensemble; Tojo Theater

Reservieren

greywax 140

Victor Rottier & Ensemble

Wie eine Gewitterzelle füllen und durchdringen sieben Körper mit sieben Stimmen den Raum. Die Atmosphäre ist geladen. Text und Tanz vermischen sich zu einem zu einem wilden, physischen Theatersturm. In «greywax 140» versuchen sechs Tänzer*innen und ein Musiker, einen Umgang mit der Komplexität einer Gegenwart voller Widersprüche zu finden.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 16.02.2023, 20:30
  • 17.02.2023, 20:30
  • 18.02.2023, 20:30

Reservieren

Drü Insle
Drü Insle; Triplette; (c) Christian Felber

Reservieren

Drü Insle

Triplette

Drei Figuren leben allein auf drei Inseln. Sie schreiben, backen, hämmern und freuen sich über den Besuch der Möwen. Doch abends, wenn es dunkel wird, fühlen sie sich einsam. Plötzlich entdecken sich die drei. Doch wie kommen sie über das Wasser? Ein Kurzstück voller Musik, Gesang und Bewegung über das Einsam sein, Sehnsucht haben und Freund*innen finden.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 19.02.2023, 14:00

Reservieren

Im Tal der Erinnerung
Im Tal der Erinnerung; Rolf Hermann & Nadja Stoller; (c) Nils Sandmeier

Reservieren

Im Tal der Erinnerung

Rolf Hermann & Nadja Stoller

Ein Spaziergang durchs Gebirge, wo der Himmel in den Augen ruht. Rolf Hermann und Nadja Stoller lassen Bilder und Klänge ineinander fliessen, bis die Dinge untrennbar sind: Kindheit und Landschaft, Melancholie und Witz, Erinnerung und Schönheit.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 24.02.2023, 20:30

Reservieren

Lustiger Dienstag 110
Lustiger Dienstag 110; Tojo Theater; (c) Fabian Meierhans

Reservieren

Lustiger Dienstag 110

Das Cœur à la Crème de la Kleinkunst!

Netz LuDi: Das (Natur?-)Schauspiel von vier letzten Exemplaren einer Spezies, die es aus plausiblen Gründen nicht in die Artenschutzkonferenz geschafft hat, im natürlichen Habitat. Zwecks Artenvielfalt wird dieses Diorama durch gebietsfremde Gastauftretende ergänzt und die Exkursion wie immer mit dem Publikumswettbewerb abgerundet.

  • mehr...

VORSTELLUNGEN

  • 28.02.2023, 20:30

Reservieren

Infos

kopf_grafik_theater

Wer sind wir

Das 1987 gegründete Tojo Theater ist ein Gastspielbetrieb (Auftrittskonditionen) mit rund 50 Produktionen und ca. 140 Vorstellungen pro Spielzeit. Das Tojo ist schlank strukturiert und organisiert. Die BetreiberInnen arbeiten im Kollektiv. mit einer flachest möglichen Hierarchie und einer offenen und klaren internen Kommunikation. Das Kollektiv trifft sich in zweiwöchentlichem Turnus um die Programmation, die Belange des Tojos und die Belange der Reitschule zu besprechen und gemeinsam Entscheidungen zu treffen. Der Haupt-Akzent unseres Programms liegt auf Sprechtheaterproduktionen von freien Theatergruppen aus Bern, der Schweiz und dem Ausland. Dazu kommen zeitgenössischer Tanz, Performances, Lesungen, Musicals, Installationen, Kinder- und Jugendtheater, Variétée und Kleinkunst, sowie Theater von Menschen mit Behinderung. Nach unseren Möglichkeiten realisieren wir auch Eigenproduktionen und engagieren uns in Koproduktionen. Mit einer risikofreudigen Programmauswahl fördert das Tojo Theater vornehmlich junge Theaterschaffende und neue Gruppen. Von internationalen Produktionen über semiprofessionelle Produktionen bis hin zum Laientheater bietet das Tojo einen Theaterraum mit professioneller Ausstattung und technischer Betreuung. Dazu kommen die gesamte administrative Arbeit sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Als Teil der Interessengemeinschaft Kulturraum Reitschule IKuR ist das Tojo Theater in deren Strukturen eingebunden. Ausser mit den Veranstaltern in der Reitschule und mit der Grossen Halle arbeiten wir auch mit Kulturinstitutionen und Ausbildungsstätten in Bern und der ganzen Schweiz zusammen. Die Hemmschwelle für das Publikum ist niedrig gehalten. Die Eintrittspreise sollen es allen ermöglichen eine Theatervorstellung zu besuchen. Das Tojo Theater ist interessiert an formalen und inhaltlichen Experimenten und an neuen theatralen Formen aller Art. Wir wollen durch kultur-, gesellschafts- und sozialkritische Inszenierungen politisches Denken und eine offene Auseinandersetzung mit der Gesellschaft in der wir leben fördern. Wir wollen mit dazu beitragen, Inhalte zu vermitteln, Umsetzungen zu zeigen, Meinungen zu bilden und zu äussern. Wir wollen Augen und Ohren öffnen und Herz und Verstand bewegen.